Das Landtags-Besprechungszimmer im Linzer Landhaus (Foto: Petschenig)
Inhaltsbereich

Der Landtag, gewählt um Oberösterreich zu gestalten

Oberösterreich hat rund 1,4 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner. Davon sind etwa eine Million alle sechs Jahre bei der Landtagswahl wahlberechtigt. Nach Vorliegen des Wahlergebnisses wird durch ein Rechenverfahren ermittelt,
welcher Partei wie viele Abgeordnete zustehen. Doch was ist der Landtag überhaupt? Der Landtag ist das „Parlament“ des Landes Oberösterreich und somit die Vertretung der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Hier werden die Landesgesetze und das Landesbudget beschlossen und es wird lebendig diskutiert, um wichtige Themen für die Bürgerinnen und Bürger voranzutreiben.

Man sieht ein aufgeschlagenes Buch mit Siegel (Foto: Land OÖ)
Landesordnung von 1861, die von Kaiser Franz Joseph I. unterzeichnet ist
 Zweiter Präsident DI Dr. Adalbert Cramer, Präsident Wolfgang Stanek und Dritte Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer
Das Landtagspräsidium (v.l.: Zweiter Präsident DI Dr. Adalbert Cramer, Präsident Wolfgang Stanek und Dritte Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer)
PDF-Druckversion